Skip to main content

Was kostet eine gute Regentonne?

Wer sich eine neue Regentonne kaufen möchte, stellt sich natürlich als erstes die Frage welche Kosten auf ihn zukommen werden.

 

Je nach gewähltem Modell, Ausstattung und Fassungsvermögen gibt es hier große Preisunterschiede.

Doch wie viel sollte man für eine gute Regentonne eigentlich investieren?

Frhliches Gartenhuschen mit Fahrrad

Wie viel kostet eine Regentonne?

Je nachdem für welche Art von Regentonne man sich entscheidet, fällt natürlich auch der Preis unterschiedlich aus. Schließlich kommen bei den verschiedenen Regentonnen unterschiedliche Materialien zum Einsatz, die mal günstiger und mal kostenintensiver sind. So gibt es Modelle aus Holz und Folie oder komplett aus Polyethylen. Hinzu kommen weitere wichtige Kriterien, die den Preis beeinflussen. Dazu gehört in erster Linie die Qualität und die damit verbundene Verarbeitung des Modells.

Eine hochwertige Regentonne hat natürlich ihren Preis. Wer viel Wert auf Robustheit und Langlebigkeit legt, sollte ruhig etwas mehr investieren. Daher kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden. Die folgende Übersicht zeigt jedoch auf, wie viel eine Regentonne je nach Volumen und Materialeigenschaften kosten sollte, um den eigenen Bedürfnissen am ehesten gerecht zu werden.

 

Regentonnen unter 100 Euro

Für Einsteiger können sich Modelle unter 100 Euro durchaus lohnen. Insbesondere dann wenn mit dem gesammelten Regenwasser gelegentlich Pflanzen im Haus gegossen werden sollen. Für diesen Einsatzbereich eignet sich eine schlichte Plastiktonne mit kleinem Volumen. Wer sich für ein Modell für unter 50 Euro entscheidet, sollte von der Qualität nicht zu viel erwarten. Für kleinere Arbeiten im Garten kann es besser sein eine Tonne zu wählen, deren Preis über 50 Euro liegt, da diese in der Regel eine bessere Qualität aufweisen als die Modelle im untersten Preissegment.

Trotzdem sollte man sich nicht nur auf den Preis verlassen, wie in jedem anderen Segment gibt es natürlich auch Modelle über 50 Euro deren Qualität zu Wünschen übrig lässt. Daher unbedingt auf die Verarbeitung und das Material achten.

 

Regentonnen für 100 bis 200 Euro

Wird regelmäßig im Garten gewerkelt und dementsprechend auch mehr Regenwasser benötigt, sind Regentonnen ab 100 bis ca. 200 Euro zu empfehlen. Diese weisen durchschnittlich ein Fassungsvermögen von 200 bis 300 Liter auf. Für einen Hobby-Gärtner, der regelmäßig Regenwasser zur Bewässerung seines kleinen Gartens benötigt ist das absolut ausreichend. In diesem Preissegment muss man sich über die Materialqualität in der Regel keine Sorgen mehr machen.

Trotzdem sollte vor dem Kauf natürlich darauf geachtet werden. Beliebt sind hier zum Beispiel Regentonnen aus Holz. Diese machen optisch natürlich mehr her als eine schlichte Kunststofftonne. Sind aber aufgrund ihrer tollen Optik auch etwas preis-intensiver.

 

Regentonnen für 300 bis 1.000 Euro

Profi-Gärtner haben natürlich ganz andere Ansprüche an ihre Regentonne, umso wichtiger ist es das Budget dementsprechend zu erhöhen, um ein hochwertiges Modell kaufen zu können. Schließlich wird dann nicht nur ein deutlich höheres Volumen benötigt, hier spielt auch die Materialqualität eine viel wichtigere Rolle. Die Tonne muss in diesem Fall nämlich deutlich höheren Belastungen standhalten als es bei Hobby-Gärtnern der Fall ist.

Aus diesen Gründen beginnen Regentonnen in diesem Segment bei Preisen von 300 bis 400 Euro. Je nach Ausstattung und Extras kann eine Luxus-Regentonne auch schnell 1.000 Euro und mehr kosten. In sein Budget sollte man zusätzlich zur Regentonne noch eventuelles Equipment wie Unterstände, Verbindungsmodule oder Adapter mit einrechnen.