Skip to main content

Die passende Regentonne für deinen Garten

Egal ob Hobby- oder Profi-Gärtner, wer seinen Garten umweltschonend und gleichzeitig kostengünstig bewässern möchte, sollte dafür Regenwasser nutzen. Dieses sammelt man am besten in einer Regentonne.

Wir von Regentonne-Regenfass.de möchten dich auf der Suche nach dem passenden Modell unterstützen. Neben den verschiedenen Regentonnen-Arten, wie Regenwasser Amphoren, Regenfässern, Wandtanks oder Säulentanks, findest du hier auch das passende Zubehör für deine Regentonne.

In unserem Ratgeberbereich erhältst du zudem wichtige Tipps und in unserem Regentonnen-Vergleich kannst du verschiedene Modelle miteinander vergleichen.


Beliebte Modelle

Folgende Modelle erfreuen sich sowohl bei Hobby-Gärtner, als auch Profi-Gärntern großer Beliebtheit.

Regentonne – 320l in terrakotta

79,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Beckmann Regenfass 600 Liter

129,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Regentonne Eichenfass – 450l in Holzoptik

229,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Bellissa Wasserfass Gabione in Steinoptik

158,47 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Wassertonne für 210 Liter mit Standfuß

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Beliebte Seiten unserer Besucher


 

Die gängigsten Formen

Wer es exklusiver und ausgefallener mag, muss sich nicht zwingend für eine eckige oder runde Regentonne entscheiden. Es gibt nämlich noch viele weitere Formen, so dass diese den individuellen Gegebenheiten und dem eigenen Geschmack in jedem Fall zu 100 Prozent gerecht werden sollten. So sind unter anderem folgende Formen sehr beliebt:


Regentonne Startseite
Regenfass Regentonne Statsreite Holzfass
Regentonne Regenwasser Amphore Startseite
Regentonne Eckig Startseite
Regentonne Säulentank Startseite
Regentonne Wandtank Startseite

 

Regentonnen vergleichen


Amphoren

Regenwasser Amphoren ähneln stark einer klassischen jedoch überdimensionalen Vase, in der Regel sind sie einer Terrakotta-Vase nachempfunden.

Wer den mediterranen Stil bevorzugt, wird diese Modelle lieben. Von der Optik sollte man sich aber nicht täuschen lassen, da sie überwiegend aus dem robusten Polyethylen bestehen.

Säulentank

Eine optisch ebenfalls sehr ansprechende Variante ist die Regentonne in Säulenform.

Diese Säulentanks sind nicht nur optisch ein toller Blickfang, sie überzeugen durch ihre Bauform auch durch ihr hohes Fassungsvermögen. So können sie maximal bis zu 2000 Liter fassen.

Wandtank

Wie der Name schon vermuten lässt wird diese Regentonne aufgrund ihrer flachen Form an eine Außenwand, sei es vom Gartenhaus oder vom Haus platziert. Erhältlich sind diese Wandtanks sowohl in schöner Holz- als auch in einer ansprechenden Steinoptik. Sie sind komplett flach und können sich so optisch perfekt in die Hauswand integrieren.


Holz-Regenfass

Ein altbewährter Klassiker unter den Regentonnen ist natürlich das Holz-Regenfass. In diesem Segment werden sogar häufig klassische Weinfässer verkauft, die dann zu einer Regentonne umfunktioniert werden können. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einfach eine kreisförmige Holzhülle mithilfe von passenden Holzlatten um eine gängige Regentonne zu bauen.

Felsenform

Wer es besonders dekorativ bevorzugt, für den kann auch die Regentonne in Felsenform interessant sein.

Diese sorgen ebenfalls dafür, dass man nicht sofort sieht, dass es sich eigentlich um einen Regensammler handelt. Sie erinnern eher an einen massiven Felsbrocken.


 

Ressourcen schonen mit der Regentonne

Um einen Garten pflegen zu können wird in erster Linie viel Wasser benötigt. Eine sehr sparende und effektive Methode ist es Regenwasser für sich zu Nutze zu machen. Das funktioniert am besten über eine Regentonne.

Sie hält für den Hobby- aber auch für den Profi-Gärtner viele Vorteile bereit. Neben der Kostenersparnis punktet eine Regentonne durch ihre ressourcenschonende Funktionsweise und ihre einfache Handhabung.

Der folgende Ratgeber gibt einen ersten Einblick in die wichtigsten Kriterien, die beim Kauf einer Regentonne beachtet werden sollten und welche Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen bestehen und welche relevant sind. Zudem fndest du Produktempfehlungen von besonders guten und hochwertigen Regentonnen.

 

Wie funktioniert eine Regentonne?

Die Funktionsweise einer Regentonne ist ganz simpel. Sie fängt das Regenwasser vom Dach auf, indem es über ein angebrachtes Fallrohr an der Regenrinne in die entsprechende Tonne fließt. Es gibt auch viele Regentonnen, die einen Wasserhahn besitzen, so dass darüber die Gießkanne zum Bewässern der Pflanzen im Garten herunter gestellt und befüllt werden kann.

Damit die Tonne nicht überlaufen kann, sollte ein Überlaufschutz installiert werden. Je nach Modell gibt es bezüglich des Aufbaus und der Ausstattung natürlich kleine Unterschiede.


Beliebtes Zubehör

Regenfasspumpe
Regensammler
Gartenschlauch
Tauchpumpe
Gartenpumpe
Schmutzwasserpumpe
Rasensprenger
Wasserhahn
Bewässerungscomputer


Die Vorteile einer Regentonne

Jeder Gartenbesitzer wird wissen, dass ein gut gepflegter Garten ohne Wasser nicht existieren kann. Den meisten Hobbygärtnern ist aber gar nicht bewusst, wie viel Wasser sie benötigen und welche Kosten dies verursacht. Insbesondere wenn das Wasser aus der Leitung kommt, geht das nicht nur an den heißen Sommermonaten stark ins Geld. Aufgrund Dessen werden Regentonnen immer beliebter, da sie unter anderem die enormen Wasserkosten senken. Regentonnen haben aber noch viele weitere Vorteile.

Sie haben nämlich einen wichtigen Nutzen für die Umwelt, da wichtige Ressourcen geschont werden. Kommt die Regentonne so zum Einsatz, dass sie an die Dachabläufe angeschlossen wird, können in den meisten Fällen Abwasser-Gebühren verringert werden. Schließlich richten sich diese Gebühren nach der Quadratmeterzahl der Dachfläche. Verbraucher sollten sich diesbezüglich aber vorher gründlich informieren, bevor sie sich für diese Anschluss-Variante entscheiden.

Ein weiterer wichtiger Vorteil besteht bei der Nutzung einer Regentonne darin, dass die Pflanzen stetig mit weichem und sauberen Wasser gegossen werden können. Wasser aus der Leitung ist häufig zu hart und enthält dementsprechend viele Salze, die zu einem zu hohen PH-Wert führen können, was den Pflanzen Schaden kann. Wer mit seiner Regentonne für die wild lebenden Vögel in der Umgebung etwas Gutes tun möchte, kann die Regentonne auch als Wassertränke umfunktionieren.

Natürlich kann sie so weiterhin als Regensammler und zum Gießen der Pflanzen im Garten genutzt werden. Damit sich die Vögel darauf setzen können um Wasser zu trinken reicht lediglich ein kleines Brettchen, welches in das Regenfass gelegt wird. Der Rand ist nämlich meist viel zu hoch, so dass die Vögel nicht ans Wasser gelangen können. Nicht zu vergessen ist die einfache Handhabung und Installation einer Regentonne. Das macht den oft sehr umständlichen Anschluss bei Gartenhäusern an das entsprechende Abwassersystem somit überflüssig.

Die Vorteile im Überblick:

  • Senkung der Wasserkosten
  • Weiches und sauberes Wasser
  • Ressourcen-schonende Alternative
  • Einsparung von Abwasser-Gebühren (Installation Dachabläufe)
  • Gleichzeitig als Wassertränke für Vögel nutzbar
  • Einfache Montage und Handhabung

 

Wie wird eine Regentonne angeschlossen?

Wasser über Fallrohr sammeln

Um Regenwasser über eine Regentonne sammeln zu können, gibt es verschiedene Funktionsweisen beziehungsweise Anschlussarten. Die gängigste und einfachste Form ist es das Regenwasser über ein Fallrohr zu sammeln. Hierbei wird das Wasser direkt von den Dachflächen in die Tonne geleitet. In Regionen mit starken Niederschlägen ist diese Methode aber nicht zu empfehlen, da sie keinen Überlaufschutz für die Tonne bereithält und daher überlaufen kann. Zudem sind Tonnen mit Deckel eher zu empfehlen, da so Stechmücken keine Eier ablegen können, da sie das gerne in offenen Regentonnen tun. Das kann im schlimmsten Fall zu einer störenden Mückenplage führen.

Regentonnen mit Überlaufschutz

Eine weitaus effektivere Methode ist das Wasser sammeln über eine Regentonne inklusive Überlaufschutz. Dieser verhindert, wie der Name schon vermuten lässt, das Überlaufen der Tonne. Zum Einsatz kommt dieser Überlaufschutz, wenn die Regentonne ihre maximale Füllhöhe erreicht hat. In diesem Fall fließt das überschüssige Wasser über das Fallrohr zurück in die Kanalisation. Empfehlenswert sind in diesem Zusammenhang außerdem Überlaufschutz-Modelle, die über ein Filtersystem verfügen. Diese sind selbstreinigend und sorgen für dauerhaft sauberes Wasser. Der Schmutz wird in diesem Fall nämlich ganz einfach in das Fallrohr gespült und über den Kanal quasi entsorgt.

 


Video zum Regentonne anschließen


Qualität vs. Günstig

Das Angebot an Regentonnen ist inzwischen riesig, umso schwerer ist es das für sich perfekte Modell zu finden. Auf der anderen Seite hat es den großen Vorteil, dass man genau das Modell für sich auswählen kann, welches den eigenen Bedürfnissen am ehesten gerecht wird. Ganz grob unterscheidet man Regentonnen zunächst hinsichtlich ihrer Größe und Form. So gibt es sowohl die Variante Regentonne eckig und rund bis hin zu exklusiven Luxus-Modellen und Modellen mit verschiedenem Fassungsvermögen.

Kleine Modelle beginnen bereits bei einem Fassungsvermögen von 20 Litern bis hin zur Regentonne 500l und 1000l. Zwischen diesen beiden Werten gibt es natürlich auch noch eine große Zwischenauswahl. Beim Kauf spielen aber nicht nur die Größe und die Form eine Rolle sondern auch der Preis und die Qualität. Grundsätzlich lohnt es sich hier immer nicht nur auf einen möglichst günstigen Preis zu achten, viel wichtiger ist die Qualität. Schließlich entscheidet diese über die Robustheit und Langlebigkeit des Modells.

Wer sich für ein Modell aus Kunststoff entscheidet, sollte unbedingt auf die Qualität des Kunststoffes achten. Immerhin ist die Regentonne dauerhaft dem UV-Licht der Sonne und dem Regenwasser ausgesetzt. Dies sorgt dafür, dass die Weichmacher, die sich im Kunststoff befinden, diesen riss-anfällig und spröde machen. Dies kann vermieden werden, indem man sich für ein qualitativ hochwertiges Kunststoff-Modell entscheidet.

Erkennbar sind diese Modelle in der Regel an dem Zusatz „Besonders witterungsbeständig und UV-stabil“. Diese Kriterien erfüllen insbesondere Regentonnen aus Polyethylen. Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal ist, dass das Modell frostsicher ist. All diese Kriterien machen deutlich, dass man schon etwas mehr investieren sollte, damit man sich sicher sein kann, dass die Regentonne auch langanhaltend zum Einsatz kommen kann und nicht schon nach kurzer Zeit Risse oder ähnliches aufweist.

 

Wo sind Regentonnen erhältlich?

Regentonnen sind sowohl ganz klassisch beim Baumarkt vor Ort erhältlich oder in zahlreichen Online-Shops. Unabhängig davon für welche Variante man sich entscheidet, sollten unbedingt die Preise gründlich miteinander verglichen werden, da es hier sehr große Unterschiede gibt. Welche Modelle zu empfehlen sind und welche nicht, kann man auch über Erfahrungs- und Testberichte herausfinden. Diese sind inzwischen zahlreich im Internet zu finden. Hinzu kommt, dass viele Online-Shops ein sogenanntes Bewertungssystem beinhalten, worüber die Käufer das jeweilige Produkt bewerten können. Auch darauf sollte ein Blick geworfen werden.

 

Wikipedia Link zum Thema